OPUS Klassik 2022, Armida Quartett

Mozart Gesamtaufnahme - CD Vol. IV

OPUS Klassik 2022, Armida Quartett

Mozart Gesamtaufnahme - CD Vol. IV

OPUS Klassik 2022, Armida Quartett

Mozart Gesamtaufnahme - CD Vol. IV

Professor Martin Funda talks to Sabine Kraut about his career, his passion for chamber music, the highs and lows, and his desire to make new discoveries and to support and challenge HDMK students.

... more

Martin Funda combines tradition with modern relevance, consistently proving how stimulating a multi-faceted and varied career can be, and how it can bring about great musical flexibility, whether as a soloist, guest concertmaster, play-lead musician, artistic director or pedagogue. Chamber music remains, however, his core focus, primarily as leader of the Armida Quartett.

... more

Master’s in chamber music

Information about the programme is available here.

Ensembles studying at Master’s level will be mentored by the three HDMK chamber music professors:

Martin Funda, Stefan Fehlandt and Florian Wiek

... more

Hongkong-Festival

Werke von Brahms, Hindemith, Haydn, Strauss

London -Armida Quartett

Wigmore Hall

Gera - Leitung und Solist mit dem Reussisches Kammerorchester

Gera, Theater - Konzertsaal

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
1. Orchestersuite C-Dur BWV 1066

Carlos Cárdenas (*1985):
Konzertstück über den Rätselkanon
BWV 1076 von J. S. Bach
Auftragswerk · Uraufführung

Johann Sebastian Bach
:
Violinkonzert E-Dur BWV 1042

Johann Ludwig Krebs (1713-1780):
Sinfonia c-Moll Krebs-WV 200

Georg Philipp Telemann (1681-1767):
Suite C-Dur

Das Ölgemälde von Johann Sebastian Bach aus dem Jahre 1746 kennt beinahe jeder, seinen Schöpfer nicht: Elias Gottlob Haußmann, geboren 1695 in Gera, verstorben zu Leipzig 1774. Dessen 250. Todesjahr ist willkommener Anlass, dem spätbarocken Porträtmaler ein musikalisches Denkmal zu setzen. Dabei darf der Porträtierte selbstverständlich nicht fehlen.

Streng blickt Bach auf dem Bild, er trägt Perücke und eine schwarze Jacke. Es ist eine Momentaufnahme und doch auch ein ewiges Zeugnis. Es prägt das Bild, das wir heute von ihm haben. In der rechten Hand hält der Thomaskantor ein Notenblatt, darauf ein Rätselkanon. Dieser Rätselkanon erklingt in einer eigens für das Konzert geschaffenen, modernen Adaption genauso wie Kompositionen des gebürtigen Eisenachers. Auch dessen langjähriger Schüler und späterer Altenburger Hoforganist Johann Ludwig Krebs sowie deren Zeitgenosse Georg Philipp Telemann kommen musikalisch zur Geltung. 1985 in Gera geboren, erlangte Martin Funda vor allem als Primarius des Armida Quartetts internationale Bekanntheit, mit dem er u. a. den Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2012 gewann. 2018 wurde er als Professor für Kammermusik und Violine an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart berufen.

Übrigens: Johann Sebastian Bach weilte 1724, also vor 300 Jahren, erstmals in Gera.

Gera - Leitung und Solist mit dem Reussisches Kammerorchester

Gera - Theater - Konzertsaal

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
1. Orchestersuite C-Dur BWV 1066

Carlos Cárdenas (*1985):
Konzertstück über den Rätselkanon
BWV 1076 von J. S. Bach
Auftragswerk · Uraufführung

Johann Sebastian Bach
:
Violinkonzert E-Dur BWV 1042

Johann Ludwig Krebs (1713-1780):
Sinfonia c-Moll Krebs-WV 200

Georg Philipp Telemann (1681-1767):
Suite C-Dur

Das Ölgemälde von Johann Sebastian Bach aus dem Jahre 1746 kennt beinahe jeder, seinen Schöpfer nicht: Elias Gottlob Haußmann, geboren 1695 in Gera, verstorben zu Leipzig 1774. Dessen 250. Todesjahr ist willkommener Anlass, dem spätbarocken Porträtmaler ein musikalisches Denkmal zu setzen. Dabei darf der Porträtierte selbstverständlich nicht fehlen.

Streng blickt Bach auf dem Bild, er trägt Perücke und eine schwarze Jacke. Es ist eine Momentaufnahme und doch auch ein ewiges Zeugnis. Es prägt das Bild, das wir heute von ihm haben. In der rechten Hand hält der Thomaskantor ein Notenblatt, darauf ein Rätselkanon. Dieser Rätselkanon erklingt in einer eigens für das Konzert geschaffenen, modernen Adaption genauso wie Kompositionen des gebürtigen Eisenachers. Auch dessen langjähriger Schüler und späterer Altenburger Hoforganist Johann Ludwig Krebs sowie deren Zeitgenosse Georg Philipp Telemann kommen musikalisch zur Geltung. 1985 in Gera geboren, erlangte Martin Funda vor allem als Primarius des Armida Quartetts internationale Bekanntheit, mit dem er u. a. den Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2012 gewann. 2018 wurde er als Professor für Kammermusik und Violine an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart berufen.

Übrigens: Johann Sebastian Bach weilte 1724, also vor 300 Jahren, erstmals in Gera.

Altenburg - Leitung und Solist mit dem Reussisches Kammerorchester

Altenburg. Theaterzelt

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
1. Orchestersuite C-Dur BWV 1066

Carlos Cárdenas (*1985):
Konzertstück über den Rätselkanon
BWV 1076 von J. S. Bach
Auftragswerk · Uraufführung

Johann Sebastian Bach
:
Violinkonzert E-Dur BWV 1042

Johann Ludwig Krebs (1713-1780):
Sinfonia c-Moll Krebs-WV 200

Georg Philipp Telemann (1681-1767):
Suite C-Dur

Das Ölgemälde von Johann Sebastian Bach aus dem Jahre 1746 kennt beinahe jeder, seinen Schöpfer nicht: Elias Gottlob Haußmann, geboren 1695 in Gera, verstorben zu Leipzig 1774. Dessen 250. Todesjahr ist willkommener Anlass, dem spätbarocken Porträtmaler ein musikalisches Denkmal zu setzen. Dabei darf der Porträtierte selbstverständlich nicht fehlen.

Streng blickt Bach auf dem Bild, er trägt Perücke und eine schwarze Jacke. Es ist eine Momentaufnahme und doch auch ein ewiges Zeugnis. Es prägt das Bild, das wir heute von ihm haben. In der rechten Hand hält der Thomaskantor ein Notenblatt, darauf ein Rätselkanon. Dieser Rätselkanon erklingt in einer eigens für das Konzert geschaffenen, modernen Adaption genauso wie Kompositionen des gebürtigen Eisenachers. Auch dessen langjähriger Schüler und späterer Altenburger Hoforganist Johann Ludwig Krebs sowie deren Zeitgenosse Georg Philipp Telemann kommen musikalisch zur Geltung. 1985 in Gera geboren, erlangte Martin Funda vor allem als Primarius des Armida Quartetts internationale Bekanntheit, mit dem er u. a. den Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2012 gewann. 2018 wurde er als Professor für Kammermusik und Violine an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart berufen.

Übrigens: Johann Sebastian Bach weilte 1724, also vor 300 Jahren, erstmals in Gera.